Ladencafé Marais – Geschmackssachen

Benannt nach einem der schönsten Pariser Stadtviertel ist ein entzückendes kleines Café auf der Schwanthalerhöhe. Das Marais ist aber mehr als ein Café. Mit der Mischung aus einem Lokal und einem Laden für schöne Dinge, mit diesem liebenswürdigen Konzept haben sich die drei Geschäftsführerinnen Barbara Schedel, Alexandra Baumann und Monika Almeida einen Traum verwirklicht. Geschmackvolles kann man im Ladencafé „Marais“ in mehrerer Hinsicht entdecken. Die Verkaufstheke, Schneiderschübe und Vitrinen – alles Ladenmöbel aus den 20er Jahren, die aus dem alteingesessenen Münchner Textil-Warenhaus stammen, das vorher hier sein Zuhause hatte – sind voll mit netten kleinen Dingen: von Schmuck, Tüchern und Hüten über Kunsthandwerk bis zu italienischen Delikatessen. Dazwischen, oder auch mitten im Schaufenster, sitzen die Gäste auf antiken Stühle und Tische und genießen bei einem Kaffee eines der schmackhaften Paninis. Das Kuriose daran: auch diese Möbel stehen teilweise zum Verkauf, wie an den kleinen Preisschildern zu sehen ist. Ein Besuch lohnt sich!

This entry was posted in and tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.